DSI

Soziale Innovationen gelten generell als ein Treiber gesellschaftlicher Veränderung und nachhaltiger Entwicklung. Sie gewinnen immer mehr an Bedeutung, da gesellschaftsrelevante Probleme oft nur unter aktiver Beteiligung unterschiedlicher Akteure (z.B. BürgerInnen, Innovatoren, AnwenderInnen, Communities) gelöst oder zumindest verbessert werden können. Innovationen für die soziale Gemeinschaft mittels digitaler Technologien und Anwendungen werden dabei als „Digitale Soziale Innovationen“ (DSI) bezeichnet.

Digitale Anwendungen unterstützen soziale Innovationen und ihnen kommt dabei auch eine besondere Rolle zu. Sie ermöglichen neue Prozesse der Zusammenarbeit, Vernetzung und Kommunikation zwischen den gesellschaftlichen Akteuren und sie unterstützen neue Lösungen für sozial, gesellschaftliche Herausforderungen, die effektiver, effizienter und umwelt- wie auch sozialverträglicher sind.